Die Nordwolle in Delmenhorst

Die "Norddeutsche Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei" wurde 1884 gegründet. Das Fabrikgelände wurde nach und nach erweitert. Um die Fabrik herum entstanden außerdem Häuser und soziale Einrichtungen für die Beschäftigten.

Nach der Stillegung der Produktion im Jahre 1981 entstand auf dem ehemaligen Fabrikgelände ein neuer Stadtteil. Teile der ehemaligen Fabrik und der angrenzenden Gebäude blieben denkmalgeschützt erhalten, dazu kamen Wohnhäuser und neue Unternehmen sowie Bildungsstätten und kulturelle Einrichtungen.

Arbeiteten früher etwa 5000 Menschen bei der "Nordwolle", leben und arbeiten heute wieder über 1000 Menschen auf dem neuen Nordwolle-Gelände.
    
Das Turbinenhaus der Nordwolle

Nordwolle - Die offizielle Seite der Nordwolle
Stadtmuseum
Fabrikmuseum
Arbeitskreis Fabrikmuseum - Aktuelles und Geschichtliches über die Nordwolle
com.media - Medien- und Veranstaltungszentrum

Auf den Seiten der Museen finden Sie Beschreibungen und die Öffnungszeiten. Ein Besuch lohnt sich! Das Stadtmuseum gibt Einblicke in die Delmenhorster Geschichte. Das Fabrikmuseum vermittelt Eindrücke in den damaligen Betriebsablauf, und zwar sowohl von der technischen als auch von der sozialen Seite.

Nach oben

© 1996-2017 Alfred Fokken